Gleichstellung? Von wegen!

Janina Böttger, Hendrik Lange
Landesverband Positionen des LandesverbandesHendrik Lange, LandesvorsitzenderJanina Böttger, LandesvorsitzendePressePresserklärungen LandesverbandLT Presse für JL-Website

Anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März 2024 erklären die Landesvorsitzenden Janina Böttger und Hendrik Lange:

Seit dem Jahr 1911 wird weltweit der Internationale Tag der Frauen* begangen, um die Aufmerksamkeit auf die Themen Frauenrechte und Geschlechtergleichstellung zu richten. Der Frauenkampftag feiert die bisherigen Errungenschaften und lenkt gleichzeitig den Fokus auf bestehende Diskriminierungen und Ungleichheiten, ein nach wie vor wichtiger Aufruf zur aktiven Unterstützung im Kampf um die Gleichstellung der Geschlechter. 

Die Linke fordert eine echte Frauenquote in Führungspositionen, gleichen Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit. Pflege-, Sorge- und Dienstleistungsberufe, in denen besonders viele Frauen arbeiten, wollen wir aufwerten und endlich anständig bezahlen. Die Linke kämpft für Gerechtigkeit und Selbstbestimmung.

Politische Maßnahmen, wie das Entgelttransparenzgesetz, erweisen sich als zahnloser Tiger, Care-Arbeit wird noch immer, gesellschaftlich wie politisch nicht als das, was es ist, nämlich Arbeit anerkannt. Eine solide Finanzierung der Frauenschutzhäuser ist nach wie vor nicht in Sicht.

Janina Böttger erklärt dazu:„Die Linke fördert den Weg von Frauen in die Politik. Durch konsequente Gleichbehandlung auf den Wahllisten hat die Linke besonders viele Frauen als Abgeordnete im Landtag und im Bundestag. Frauen übernehmen immer noch den Großteil der Sorgearbeit in der Familie. Wir wollen eine gerechte Verteilung von unbezahlter Arbeit durch eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Frauen und Männer, Investitionen in eine belastbare Betreuungsstruktur in Kita und Schule und Lohngleichheit zwischen den Geschlechtern.“

Vor dem Hintergrund erstarkender konservativer und rechter Kräfte in Deutschland und Europa ist der Internationale Frauentag auch heute von herausragender Bedeutung. Die Verschärfung der Abtreibungsgesetze in Polen steht exemplarisch für eine globale rechtskonservative politische Agenda, die auch in Deutschland spürbar ist.

Die Linke in Sachsen-Anhalt wird an vielen Orten im Land den Frauentag begehen. Dazu gehören der traditionelle Frauentagsempfang der Fraktion Die Linke im Landtag von Sachsen-Anhalt, Gesprächsrunden und Podien, aber auch das Verteilen von Blumen, ein Symbol der Wertschätzung und zugleich Ermutigung für die Gleichstellung der Frauen* aktiv zu streiten.

 

Die Linke feiert den 8. März!

Empfang zum Frauentag der Fraktion Die Linke im Landtag von Sachsen-Anhalt
12. März von 18 bis 21 Uhr
Kurhaus Bernburg, Solbadstraße 2 in 06406 Bernburg
Anmeldungen bitte an: fraktion@dielinke.landtag-lsa.de
Stichwort: „Frauentagsempfang“

Die Linke in Sachsen-Anhalt ist traditionell zum 8. März unterwegs. Wir bedanken uns mit Blumengrüßen an vielen Orten in Sachsen-Anhalt und laden ein zum Frauentagsempfang in Bernburg.