Das krasse style-Element
 

Herzlich willkommen bei der Partei DIE LINKE. Sachsen-Anhalt

 

DIE LINKE. Sachsen-Anhalt hat ungefähr 4.000 Mitglieder. Unser Landesverband gliedert sich in 14 Stadt- und Kreisverbände. Die Mitglieder der Partei sind in Basisorganisationen oder Ortsverbänden, aber auch in thematischen Arbeits- und Interessengemeinschaften organisiert.

Wir sind mit 16 Abgeordneten drittstärkste Kraft im Landtag von Sachsen-Anhalt. Wir stellen in unserem Bundesland eine Landrätin (Angelika Klein im Landkreis Mansfeld-Südharz) und einen Landrat (Jürgen Dannenberg im Landkreis Wittenberg) sowie einen Oberbürgermeister (Andreas Henke in Halberstadt) sowie über 40 weitere haupt- und ehrenamtliche Bürgermeisterinnen und Bürgermeister. Gleichzeitig ist DIE LINKE mit starken Fraktionen in allen Kreistagen aktiv, darüber hinaus in zahlreichen Stadt-, Gemeinde- und Ortschaftsräten. 

Der Landesvorstand unserer Partei hat seinen Sitz in der Landesgeschäftstelle in Magdeburg, daneben gibt es mit unseren fünf Regionalgeschäftstellen in Stendal, Dessau-Roßlau, Halberstadt, Merseburg und Magdeburg landesweite Anlaufpunkte sowohl für die Mitglieder unserer Partei als auch alle Bürgerinnen und Bürger, die sich für die Politik der LINKEN interessieren. Selbstverständlich bieten auch die Bürgerbüros unserer 28 Landtags- und fünf Bundestagsabgeordneten in allen Landkreisen gute Möglichkeiten, sich über DIE LINKE in den Parlamenten zu informieren und mit unseren Mandatsträgerinnen und Mandatsträgern über ihre Arbeit ins Gespräch zu kommen.

Die parteinahe Landestiftung der LINKEN in Sachsen-Anhalt ist die Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen-Anhalt e. V., die ihren Sitz in Magdeburg hat und zahlreiche Veranstaltungen und Seminare zur politischen Bildung anbietet.

Wir, DIE LINKE. Sachsen-Anhalt, stehen für einen Richtungswechsel in unserem Land, für mehr demokratische Teilhabe und soziale Gerechtigkeit, für eine friedliche und nachhaltige Politik. Wir verstehen uns als eine Partei, die sich den Problemen der Menschen zuwendet, die den Kapitalismus nicht für das Ende der Geschichte hält, die Protest und Widerspruch unüberhörbar dort anbringt, wo er nötig ist, und die gleichzeitig darum ringt, für ihre Ideen und Konzepte politisch handlungsfähige Mehrheiten zu gewinnen.

Dafür brauchen wir auch Ihre Unterstützung! Darum freue ich mich, dass Sie den Weg auf unsere Internetseite gefunden haben und möchte Sie einladen zum Mitdiskutieren und Mitmachen.

Andreas Höppner
Landesvorsitzender