Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Dieter Bergt

Benefizlauf

Auch in diesem Jahr beteiligte sich eine Laufgruppe „DIE LINKE läuft“ am Benefizlauf für einen guten Zweck. Gelaufen wurde in diesem Jahr vom Fischmarkt durch den Breiten Weg zum Springbrunnen an der Parkanlage und zurück um den Brunnen auf dem Holzmarkt durch den Start / Ziel – Bereich, eine Strecke von ca. 1,5 km. Die Läufer waren mit Transponder ausgestattet, so dass die Runden erfasst werden konnten. Die Beteiligung war diesmal besonders hoch, die Transponder vom Bambini-Lauf, der vorher über 400 m lief, musste für einen Teil der Läufer wieder ausgegeben werden. Gelaufen wurde von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr, die Läufergruppen versuchten in dieser Zeit so viele Runden wie möglich zu absolvieren. Für jede gelaufene Runde zahlt ihr Sponsor 5,00 € an den „Verein krebskranker Kinder im Harz“.

Der Benefizlauf wurde unterstützt durch Rathauspassage, Halberstädter Würstchen GmbH, dem Eiskaffee „Venezia“, einer Sicherheitsfirma aus Blankenburg und einigen Anderen.

Für „DIE LINKE läuft“ gingen in diesem Jahr an den Start: Marian Hellmund (17 Runden); Arne Ruppach (17); Dr. Detlef Eckert (6) und Astrid Meier (5 Runden) Dr. Karsten Lippmann „rollte“ 3 Runden, die nicht in die Teamwertung eingingen. Wir belegten den 32. Platz. Insgesamt wurden für unser Team 45 Runden für den guten Zweck, krebskranken Kindern zu helfen, gewertet. Im nächsten Jahr wird wieder eine Mannschaft an den Start gehen.

Bei den Läufern*innen wurde sich, durch den Veranstalter, mit einer Bockwurst und einem Eis bedankt. Umrahmt wurde das Programm durch eine lebhafte Moderation und Livemusik der Band „Get Raund“ vom Martineum.

Bei dem diesjährigen Benefizlauf gingen 320 Bambinis an den Start und liefen 2252 Runden, bei den Erwachsenen wurden 3813 Runden durch 91 Laufgruppen erreicht.  Dadurch wurde eine Spendensumme von etwa 3030,00 € erlaufen.

Es ist für ein so reiches Land wie Deutschland bedauerlich, dass für Forschung an Krebs und Erfassung von Stammzellenspendern staatlicherseits zu wenig Geld zur Verfügung gestellt wird und vor allem durch ehrenamtliches Engagement an  Krebs erkrankten Kindern auf diesem Wege Chancen eröffnet werden.


Pressekontakt

Pressesprecher Alexander Sorge

DIE LINKE. Sachsen-Anhalt
Ebendorfer Straße 3
39108 Magdeburg

Telefon: 0391 732 48 45
Fax:      0391 732 48 48
presse(at)dielinke-lsa.de