Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Presseerklärungen des Landesverbands und der Fraktion im Landtag


Henriette Quade

Messerangriff in Halle – Betroffene nicht ernst genommen?

Zum mutmaßlich rechten Messerangriff und der Kritik an den polizeilichen Ermittlungen in Halle erklärt die innenpolitische Sprecherin der Fraktion Henriette Quade: Kurz nach Mitternacht hatte eine Gruppe sich selbst als »Faschos« bezeichnender, bislang unbekannter Männer einen 24-jährigen Studenten mit mehreren Stichen in den Oberkörper schwer... Weiterlesen


Eva von Angern, Henriette Quade

Rückhaltlose und unverzügliche Aufklärung zum Mordfall Yangjie Li

Vor dem Hintergrund der Selbstbefassungsanträge der LINKEN, die in dieser Woche in Innen- und Rechtsausschuss des Landtages zur Behandlung stehen und angesichts der aktuellen Ereignisse erklären die rechtspolitische Sprecherin der Fraktion, Evan von Angern, und die innenpolitische Sprecherin, Henriette Quade: Der Aufklärungsbedarf ist enorm.... Weiterlesen


Kerstin Eisenreich

Notwendige Klarstellung – Regierungsparteien verstellen Lösungsweg im Abwasserstreit

Die Erhebung von Beiträgen für Anschlüsse der Wasserver- und Abwasserentsorgung wird seit Monaten von heftigem Streit und unzähligen Sorgen betroffener Bürgerinnen und Bürgerbegleitet. Eine faire und rechtssichere Erhebung von Kommunalabgaben erscheint vielerorts nicht möglich, daneben stecken zahlreiche Zweckverbände in wirtschaftlichen und... Weiterlesen


Henriette Quade

Zum heutigen Antrag der AfD

Der heute behandelte Antrag der AfD, mehr noch die konkrete Formulierung zeigt, wie auch die Fragen zur Fragestunde des Landtages, worum es der AfD geht: Verbreiten von Vorurteilen, Unwahrheiten und rassistischer Hetze. Die Fraktion erfüllt damit alle Erwartungen, die der Landesverband der AfD seit der ›Erfurter Resolution‹ geweckt hat. Politische... Weiterlesen


Presseecho

Im Kanzleramt wurde das »Verschweigen der Vergangenheit« organisiert

Die Linksfraktion im Bundestag drängt auf eine Aufarbeitung der Geschichte des Kanzleramtes durch unabhängige Historiker. Dabei geht es um NS-belastete Beamte und ihr Wirken in der Behörde. Gerade im Kanzleramt sei das »Verschweigen der Vergangenheit« organisiert und durchgesetzt worden, begründete der LINKEN-Politiker Jan Korte im DLF das... Weiterlesen

Weitere Presseerklärungen der Fraktion DIE LINKE. Sachsen-Anhalt im Landtag gibt es hier

Presserklärungen aus Kreis- und Stadtverbänden

Thomas Lippmann (MdL)

IQB-Bildungstrend 2015 - Sachsen-Anhalts Bildungssystem war einmal auf gutem Weg

Zu positive Entwicklungen der Kompetenzen von Schüler*innen der 9. Klassen an Sachsen-Anhalts Schulen in den Fächern Deutsch und Englisch, die im IQB-Bildungstrend 2015 festgestellt wurden, erklärt der bildungspolitische Sprecher der Fraktion Thomas Lippmann: Weiterlesen


Die Wallonie ist keinesfalls allein (Ablehnung von CETA)

Helmut Scholz (DIE LINKE) kommentiert die Ereignisse um das geplante Freihandelsabkommen mit Kanada (CETA) und dem Nein aus der Wallonie: "Alle Kommentatoren in den deutschen (Medien) scheinen sich plötzlich einig: Eine kleine Region ... dürfe nicht die Gemeinschaft ... in der Europäischen Union erpressen. Die EU sei blamiert und beweise... Weiterlesen


Empfehlung zur Bürgermeisterwahl in Raguhn-Jeßnitz

PM des Kreisverbandes Anhalt-Bitterfeld zur Stichwahl zur Bürgermeisterwahl in Raguhn-Jeßnitz: Der Kreisverband DIE LINKE. Anhalt-Bitterfeld und der Ortsverband Bitterfeld-Wolfen-Umland haben den Ausgang der Bürgermeisterwahl in Raguhn-Jeßnitz mit Freude zur Kenntnis genommen. Herr Marbach befindet sich mit Herrn Berger in der Stichwahl. ... Weiterlesen

Landesgruppe Sachsen-Anhalt DIE LINKE. Im Bundestag

Pressekontakt

Pressesprecher Alexander Sorge

DIE LINKE. Sachsen-Anhalt
Ebendorfer Straße 3
39108 Magdeburg

Telefon: 0391 732 48 45
Fax:      0391 732 48 48
presse(at)dielinke-lsa.de