Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Hier finden Sie die vorläufigen Termine aus dem Jahresplan DIE LINKE. Sachsen-Anhalt.  Änderungen und Aktualisierungen vorbehalten!

Evelyn Edler Kreisverband Harz Monika Hohmann
10:00 - 12:00 Uhr

32. wirtschaftspolitischer Frühschoppen - „Das bedingungslose Grundeinkommen emanzipatorisch denken, die Debatte von links!“

Außerhalb der Partei DIE LINKE ist das Grundeinkommen bereits lange im Gespräch bei denjenigen, die Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft suchen. In vielen Initiativen wird die Diskussion über die Vor –und Nachteile eines bedingungslosen Grundeinkommens und seiner verschiedenen Modelle geführt. Im Vordergrund stehen Fragen, wie Menschen in Zukunft über ein sicheres Einkommen vor Armut bewahrt werden und gleichzeitig ihre individuelle Entscheidungsfreiheit über Umfang und Art der Arbeit gestärkt wird. Die Diskussion über ein linkes BGE eröffnet die Möglichkeit, Alternativen zur aktuellen kapitalistisch organisierten Gesellschaft in eine breitere Öffentlichkeit zu tragen. 

 

In meinen Kalender eintragen

Dateien

Termine aus den Kreisverbänden

Evelyn Edler Kreisverband Harz Monika Hohmann
10:00 - 12:00 Uhr

32. wirtschaftspolitischer Frühschoppen - „Das bedingungslose Grundeinkommen emanzipatorisch denken, die Debatte von links!“

Außerhalb der Partei DIE LINKE ist das Grundeinkommen bereits lange im Gespräch bei denjenigen, die Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft suchen. In vielen Initiativen wird die Diskussion über die Vor –und Nachteile eines bedingungslosen Grundeinkommens und seiner verschiedenen Modelle geführt. Im Vordergrund stehen Fragen, wie Menschen in Zukunft über ein sicheres Einkommen vor Armut bewahrt werden und gleichzeitig ihre individuelle Entscheidungsfreiheit über Umfang und Art der Arbeit gestärkt wird. Die Diskussion über ein linkes BGE eröffnet die Möglichkeit, Alternativen zur aktuellen kapitalistisch organisierten Gesellschaft in eine breitere Öffentlichkeit zu tragen. 

 

In meinen Kalender eintragen

Dateien


Ausschlussklausel

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.