Spendenkonto

DIE LINKE. Landesverband Sachsen-Anhalt

BIC (SWIFT): DEUTDEDBMAG
IBAN: DE09810700240118825901

Ihre Spenden können Sie beim Finanzamt steuerlich geltend machen. Wenn Sie Ihren Namen und die Adresse mit angeben, können wir Ihnen gern eine Spendenbescheinigung dafür ausstellen. 

 

Schäuble zahlts Dir zurück

Foto: Olaf Kosinsky (cc-by-sa)

Hinweise zur steuerlichen Absetzbarkeit Ihrer Spende

Nach dem Einkommensteuergesetz sind Spenden von natürlichen Personen an politische Parteien wie folgt steuerlich abzugsfähig:

Spenden bis zu einer Höhe von 1.650 Euro (bei zusammen veranlagten Ehegatten 3.300 Euro) jährlich werden berücksichtigt, indem die Hälfte des Spendenbetrages direkt von der Steuerschuld abgezogen wird.

Außerdem sind Zuwendungen an politische Parteien bis zu einer Höhe von 1.650 bzw. 3.300 Euro nach steuerlich abzugsfähig. Sie können als Sonderausgaben geltend gemacht werden, soweit für sie nicht eine Steuerermäßigung nach § 34g gewährt worden ist.

 

Spenden

Foto: Flickr/ Michael Bruns/ CC BY-ND 2.0

Deine Spende ist bei uns gut aufgehoben

DIE LINKE nimmt keine Spenden von Konzernen und Lobbyisten an – als einzige Partei. Das ist politisch richtig, denn DIE LINKE bleibt unabhängig. Finanziell ist das jedoch ein Nachteil, denn so hat DIE LINKE viel weniger Geld, um beispielsweise Wahlkampf zu machen. Logisch, ein gutes Programm bringt auch Stimmen. Aber das reicht nicht. Damit DIE LINKE auch weiterhin gut arbeiten und alle fetzigen und frischen Ideen umsetzen kann, braucht sie Ihre bzw. Eure Spende. Sonst ziehen die anderen Parteien vorbei und machen mit Lobbyisten-Millionen Stimmung.

Hier können Sie spenden: 

Spendenquittung gewünscht?*
SEPA-Mandat Mit dieser Bankeinzugsberechtigung berechtige ich DIE LINKE. Sachsen-Anhalt (Gläubiger ID: DE74ZZZ00000215432), Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend vom Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.