Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Wohnungspatenschaften

Wir denken, es ist eine gute Idee, als Landesverband zu schauen, wie wir bei der Ausstattung von Wohnungen und der Beschaffung von Möbeln helfen können. Wir schlagen Euch deshalb das Projekt »Wohnungspatenschaften« vor. Wie das am besten gestaltet wird, hängt von den Bedingungen vor Ort ab: Gibt es schon Netzwerke, die sich um Möbelbeschaffung kümmern, ist es sinnvoll, diese zu stärken und als LINKE zu unterstützen. Gibt es sie noch nicht, sollten wir uns um den ersten Schritt dahin bemühen.

Wichtig ist, dass wir in Absprache mit anderen Gruppen vor Ort agieren und darauf achten, dass die Ausstattung ordentlich ist. Das Mobiliar kann aus alten und gebrauchten, aber intakten Möbeln bestehen, die vielleicht einige von uns übrig haben.  Es kann aber natürlich auch kostengünstig angeschafft werden. Findige Handwerker:innen könnten auch Möbel selbst herstellen. Wichtig ist, dass diejenigen, um die es geht, wo immer möglich mit einbezogen werden und nicht über ihre Köpfe entschieden wird. 

Wir möchten Euch also explizit dazu aufrufen, Euch in Euren Kreisverbänden, Ortsverbänden und Basisorganisationen zusammenzutun, um solche Wohnungspatenschaften zu übernehmen.

Wer nicht die Möglichkeit hat, sich vor Ort mit anderen Helfenden zu vernetzen, kann sich gerne bei uns melden, die Vernetzung übernehmen dann wir. Wir würden uns außerdem bei Bedarf  um den Kontakt zu den Kommunen und die Vermittlung kümmern und wollen Euch mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Für Hinweise von Euch, Anregungen zu weiteren Aktionsfeldern und Fragen sind wir gerne für Euch unter wohnungspatenschaften@dielinke-lsa.de erreichbar

GEFLÜCHTETE AUS DER UKRAINE

Eine Übersicht über Hilfsprojekte

Mission LifelineIch möchte eine Unterkunft bereitstellen

#Unterkunft UkraineUnterkünfte anbieten oder suchen

#Unterkunft Ukraine ist eine Allianz nachhaltiger Organisationen, die eine solidarische Zivilgesellschaft unterstützen. Initiatoren sind Lukas Kunert (elinor GmbH) und Falk Zientz (GLS Bank). Die Koordination hat die gut.org gAG übernommen.

#LeaveNoOneBehindhttps://ukraine.lnob.net/engagieren/ und https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSeNducHo4wt2vAst3l1zxkvTha_-n3HzCYegf9T8_gGvIsnJA/viewform

Hier können selbstorganisierte Hilfsangebote registriert werden.

Grupa Granica

Transportkoordination in der Ukraine an die Grenzen

Helpbus  (Busse aus Deutschland, die Menschen von der ukrainischen Grenze abholen)

Hungarian Helsinki Committee (Fluchtunterstützung)

Selbstorganisierte humanitäre Hilfe und Unterstützung an der polnischen Grenze

Unterstützung in Rumänien

Unterstützung in Moldova

mehr Informationen: https://linktr.ee/ukrainehelpberlin

Hilfe für internationale Student*innen, die aus der Ukraine fliehen müssen): Kontakt Ungarn: +233244499939, Kontakt Ukraine: +380631133989

LAMSAKoordinierungsstelle „Ukraine“: von Betroffenen für Betroffene in den Sprachen Deutsch, Ukrainisch, Russisch

Das Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt e.V. (LAMSA) und die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. haben eine „Koordinierungsstelle Ukraine“ für Sachsen-Anhalt eingerichtet. Die Koordinierungsstellen stehen Betroffenen, ihren Angehörigen und der Zivilgesellschaft mit Erstinformation, persönlicher Beratung und mehrsprachigen Informationen zur Verfügung.

LAMSA e.V. übernimmt dabei die Koordinierung im südlichen Sachsen-Anhalt und AGSA e.V. koordiniert Anfragen für das nördliche Sachsen-Anhalt.

SISA-Sprachmittlung (0345 213 893 99 oder per E-Mail)

Freiwilligenagentur MagdeburgAuslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt und Landeshauptstadt Magdeburghttps://www.freinet-online.de

Freiwilligenagentur Hallehttps://www.freiwilligen-agentur.de/

Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband - Gesamtverband e. V.Schwerpunkt - Ukraine

Presseerklärungen

Hendrik Lange

Unterstützung für Forderung des Deutschen Hochschulverbandes nach Verbesserung der Grundfinanzierung der Hochschulen in Sachsen-Anhalt

Der hochschulpolitische Sprecher der Fraktion, Hendrik Lange, erklärt zur Problematik der Hochschulfinanzierung: In Übereinstimmung mit dem Hochschulverband sehen wir das Problem der mangelhaften Grundfinanzierung der Hochschulen in Sachsen-Anhalt. Für uns ist die Anhebung der Grundbudgets die zentrale Aufgabe bei der Hochschulfinanzierung durch... Weiterlesen


Dagmar Zoschke

Erhalt des Hebammenberufes – neue Landesregierung muss umgehend handeln

Die gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion Dagmar Zoschke erklärt: Die neuerliche Ankündigung von freiberuflichen Hebammen in Sachsen-Anhalt, ihren Beruf aufgrund hoher Haftpflichtversicherungsprämien und zu geringer Honorare aufzugeben, muss als endgültiger Weckruf begriffen werden. Weiterlesen


Kerstin Eisenreich

Abgabenrecht novellieren, Beitragserhebung zeitnah und endlich gestalten

Zur heutigen Positionierung von »Haus & Grund« und des Initiativen-Netzwerkes Kommunalabgaben Sachsen-Anhalt (INKA) zum Abgabenrecht erklärt die Abgeordnete Kerstin Eisenreich: Die Forderungen, die Haus & Grund und das Initiativennetzwerk Kommunalabgaben (INKA) heute gegenüber den möglichen Koalitionspartnern einer neuen Landesregierung erheben,... Weiterlesen


Thomas Lippmann

Lehrkräfte – Aktuelle Ausschreibung ist kaum Tropfen auf den heißen Stein

Zur Ankündigung des Kultusministeriums, 218 Stellen für neue Lehrkräfte auszuschreiben, erklärt der Abgeordnete Thomas Lippmann: Die Fraktion DIE LINKE hat immer wieder beharrlich darauf hingewiesen, dass dem eklatanten Lehrkräftemangel und dem Mangel an pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nur durch zusätzliche Neueinstellungen über die... Weiterlesen


Dagmar Zoschke

Gute Gesundheitsversorgung für alle – Abkehr vom Kurs der Zweiklassenmedizin

Anlässlich des Weltgesundheitstages 2016 erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion Dagmar Zoschke: Die vor gut einer Woche veröffentlichten Daten zur Lebenserwartung haben sehr eindrücklich den Zusammenhang zwischen Einkommen und Gesundheit bestätigt: Ebenso wie Sachsen-Anhalt zum Schlusslicht bei den Einkommen zählt, gehört es auch... Weiterlesen



Treffen der Frauenarbeitsgemeinschaft LISA

Thema: Gleichstellung im Strukturwandel Ort: Halle (Saale), Maybachstr. 1 Weiterlesen


Treffen der Frauenarbeitsgemeinschaft LISA

DEFA-Filmtage 10. – 12. Juni Ort: Domstadtkino Merseburg Weiterlesen

Landesgeschäftsstelle

DIE LINKE. Sachsen-Anhalt
Ebendorfer Str. 3
39108 Magdeburg

Tel. 0391 732 48 40
Fax 0391 732 48 48
E-Mail