Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

GEFLÜCHTETE AUS DER UKRAINE

Eine Übersicht über Hilfsprojekte

#Unterkunft UkraineUnterkünfte anbieten oder suchen

#Unterkunft Ukraine ist eine Allianz nachhaltiger Organisationen, die eine solidarische Zivilgesellschaft unterstützen. Initiatoren sind Lukas Kunert (elinor GmbH) und Falk Zientz (GLS Bank). Die Koordination hat die gut.org gAG übernommen.

#LeaveNoOneBehindhttps://ukraine.lnob.net/engagieren/ und https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSeNducHo4wt2vAst3l1zxkvTha_-n3HzCYegf9T8_gGvIsnJA/viewform

Hier können selbstorganisierte Hilfsangebote registriert werden.

Grupa Granica

Transportkoordination in der Ukraine an die Grenzen

Helpbus  (Busse aus Deutschland, die Menschen von der ukrainischen Grenze abholen)

Hungarian Helsinki Committee (Fluchtunterstützung)

Selbstorganisierte humanitäre Hilfe und Unterstützung an der polnischen Grenze

Unterstützung in Rumänien

Unterstützung in Moldova

mehr Informationen: https://linktr.ee/ukrainehelpberlin

Hilfe für internationale Student*innen, die aus der Ukraine fliehen müssen): Kontakt Ungarn: +233244499939, Kontakt Ukraine: +380631133989

LAMSAKoordinierungsstelle „Ukraine“: von Betroffenen für Betroffene in den Sprachen Deutsch, Ukrainisch, Russisch

Das Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt e.V. (LAMSA) und die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. haben eine „Koordinierungsstelle Ukraine“ für Sachsen-Anhalt eingerichtet. Die Koordinierungsstellen stehen Betroffenen, ihren Angehörigen und der Zivilgesellschaft mit Erstinformation, persönlicher Beratung und mehrsprachigen Informationen zur Verfügung.

LAMSA e.V. übernimmt dabei die Koordinierung im südlichen Sachsen-Anhalt und AGSA e.V. koordiniert Anfragen für das nördliche Sachsen-Anhalt.

SISA-Sprachmittlung (0345 213 893 99 oder per E-Mail)

Freiwilligenagentur MagdeburgAuslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt und Landeshauptstadt Magdeburghttps://www.freinet-online.de

Freiwilligenagentur Hallehttps://www.freiwilligen-agentur.de/

Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband - Gesamtverband e. V.Schwerpunkt - Ukraine

Presseerklärungen

Doreen Hildebrandt

Streichen der Streichliste – Güterbahnhöfe wichtig für Verkehrswende und Klimaschutz – Koalitionsvertrag umsetzen

Laut einer bekannt gewordenen internen Liste der Bahn sollen in Deutschland 215 der 1500 Verladestellen der DB Cargo geschlossen werden. In Sachsen-Anhalt sind davon 13 Güterbahnhöfe betroffen. Weiterlesen


Henriette Quade

Öffentliche Sicherheit nicht auf Kosten weiterer Einschränkungen von Demokratie und Freiheitsrechten

Zu Positionen der Konferenz der innenpolitischen Sprecher von CDU/CSU bemerkt die innenpolitische Sprecherin der Fraktion Henriette Quade: In der Erklärung der innenpolitischen Sprecher von CDU/CSU wird darauf verwiesen, die Grundwerte der freiheitlich demokratischen Rechtsordnung stünden nicht zur Disposition. Weiterlesen


Henriette Quade

Sensibilisierung gegen Hasskriminalität nötig

Nach Angaben des Innenministeriums hat die Hasskriminalität im Internet deutschlandweit und auch in Sachsen-Anhalt deutlich zugenommen. CDU, SPD und BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN wollen die Strafverfolgung und Prävention verstärken, Cyber-Polizisten sollen künftig in der Online-Welt nach Tätern fahnden. Dazu erklärt die innenpolitische Sprecherin der... Weiterlesen


Monika Hohmann

Kita-Kosten-Entlastung für Eltern und Gemeinden jetzt

Zum offenkundigen Koalitionsstreit in Sachen Kita-Gebühren erklärt die kinder- und familienpolitische Sprecherin Monika Hohmann: Damit die Landesregierung ihren Start in die Legislaturperiode nicht verstolpert, wie Burkhard Lischka sagt, bietet DIE LINKE gern Schützenhilfe an. DIE LINKE hat vor der Wahl gesagt, Eltern und Gemeinden bei den Kosten... Weiterlesen


Gritt Kumar

Die Welt ist rund – das Leben bunt! Gut so!

Auch in diesem Jahr erinnert der 17. Mai (Internationaler Tag gegen Homo-, Trans- und Biphobie) daran, dass es unserer vermeintlich aufgeklärten, modernen und weltoffenen Gesellschaft bisher noch nicht gelungen ist, abweichende Lebensentwürfe zu respektieren und sie als gleichwertig anzuerkennen. Weiterlesen


  1. 18:00 - 20:00 Uhr
    RLS-Seminarraum, Ebendorfer Str. 4, 39108 Magdeburg Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen-Anhalt

    Die Konsequenzen des Krieges in der Ukraine und der Kampf um die neue Weltordnung Teil 2

    Die Konsequenzen des Krieges in der Ukraine und der Kampf um die neue Weltordnung Teil 2 mit David Noack, Gesprächskreis Friedens- und Sicherheitspolitik RLS Berlin In seinem ersten Vortrag hatte der Historiker einen umfassenden Überblick über die politische Entwicklung der Ukraine im Laufe der Jahrhunderte gegeben. Zudem wurden entscheidende... mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 19:00 - 21:00 Uhr
    Studentischer Aufenthaltsraum am Steintorcampus, Emil-Abderhalden-Straße 25, 06108 Halle Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen-Anhalt

    Eine feministische Perspektive auf die Wohnraumfrage

    Eine feministische Perspektive auf die Wohnraumfrage, mit Sarah Uhlmann Die Wohnung ist der zentrale Ort sozialer Reproduktion. Hier schlafen und essen wir - hier verbringen wir den Großteil unserer Freizeit. Doch die Bedingungen, unter denen wir uns reproduzieren, sind maßgeblich von ökonomischen und politischen Faktoren abhängig. Die eigenen... mehr

    In meinen Kalender eintragen

Landesgeschäftsstelle

DIE LINKE. Sachsen-Anhalt
Ebendorfer Str. 3
39108 Magdeburg

Tel. 0391 732 48 40
Fax 0391 732 48 48
E-Mail