Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

GEFLÜCHTETE AUS DER UKRAINE

Eine Übersicht über Hilfsprojekte

#Unterkunft UkraineUnterkünfte anbieten oder suchen

#Unterkunft Ukraine ist eine Allianz nachhaltiger Organisationen, die eine solidarische Zivilgesellschaft unterstützen. Initiatoren sind Lukas Kunert (elinor GmbH) und Falk Zientz (GLS Bank). Die Koordination hat die gut.org gAG übernommen.

#LeaveNoOneBehindhttps://ukraine.lnob.net/engagieren/ und https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSeNducHo4wt2vAst3l1zxkvTha_-n3HzCYegf9T8_gGvIsnJA/viewform

Hier können selbstorganisierte Hilfsangebote registriert werden.

Grupa Granica

Transportkoordination in der Ukraine an die Grenzen

Helpbus  (Busse aus Deutschland, die Menschen von der ukrainischen Grenze abholen)

Hungarian Helsinki Committee (Fluchtunterstützung)

Selbstorganisierte humanitäre Hilfe und Unterstützung an der polnischen Grenze

Unterstützung in Rumänien

Unterstützung in Moldova

mehr Informationen: https://linktr.ee/ukrainehelpberlin

Hilfe für internationale Student*innen, die aus der Ukraine fliehen müssen): Kontakt Ungarn: +233244499939, Kontakt Ukraine: +380631133989

LAMSAKoordinierungsstelle „Ukraine“: von Betroffenen für Betroffene in den Sprachen Deutsch, Ukrainisch, Russisch

Das Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt e.V. (LAMSA) und die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. haben eine „Koordinierungsstelle Ukraine“ für Sachsen-Anhalt eingerichtet. Die Koordinierungsstellen stehen Betroffenen, ihren Angehörigen und der Zivilgesellschaft mit Erstinformation, persönlicher Beratung und mehrsprachigen Informationen zur Verfügung.

LAMSA e.V. übernimmt dabei die Koordinierung im südlichen Sachsen-Anhalt und AGSA e.V. koordiniert Anfragen für das nördliche Sachsen-Anhalt.

SISA-Sprachmittlung (0345 213 893 99 oder per E-Mail)

Freiwilligenagentur MagdeburgAuslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt und Landeshauptstadt Magdeburghttps://www.freinet-online.de

Freiwilligenagentur Hallehttps://www.freiwilligen-agentur.de/

Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband - Gesamtverband e. V.Schwerpunkt - Ukraine

Presseerklärungen

(31. Mai 2016 und 1./3. Juni 2016)

Parlamentarische Initiativen zur 3. und 4. Sitzungsperiode des Landtages

Die Fraktion wird folgende eigenständige parlamentarische Initiativen in die bevorstehenden Landtagssitzungen am 31. Mai 2016 und 01./03. Juni 2016 einbringen Weiterlesen


Kerstin Eisenreich

Lösungsweg im Abwasserstreit eröffnen

Zur nach wie vor ungelösten Problematik um Abgaben für die Wasserver- und Abwasserentsorgung erklärt die Abgeordnete Kerstin Eisenreich: Das Kommunalabgabengesetz (KAG) sowie darin fehlende Fristen zur Beitragsfestsetzung und Verjährungwaren und sind Ausgangspunkt zahlreicher Rechtsstreitigkeiten. Die zuletzt ausgelöste öffentliche Empörung kam mit... Weiterlesen


Antrag der Landtagsfraktion

Rassismus ächten – Solidarität mit allen von rechter Hetze und Gewalt Betroffenen

In der kommenden Woche bringt die Fraktion DIE LINKE. im Landtag von Sachsen-Anhalt diesen Antrag in Reaktion auf die anhaltende und ständig weiter eskalierende rechte Gewalt und Bedrohung, und auch in Reaktion auf die Angriffe auf unsere Genossin Ruth Rothe ein. Weiterlesen


Henriette Quade

Aufklärungsbedarf zur Ermittlungstätigkeit der Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau und der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost

Im Fall der getöteten Chinesin in Dessau sind Manipulationsvorwürfe gegen Polizisten laut geworden, auch die Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau geriet öffentlich in die Kritik. Hierzu erklären die rechtspolitische Sprecherin der Fraktion Eva von Angern sowie die innenpolitische Sprecherin Henriette Quade: Die Ermittlungen im Mordfall der chinesischen... Weiterlesen


Thomas Lippmann

Drohendes Schulsterben nicht alternativlos

Laut Medienberichten schließt erstmals in Sachsen-Anhalt eine Schule infolge von Personalmangel. Dazu erklärt der bildungspolitische Sprecher der Fraktion Thomas Lippmann: Diese Entwicklung war schon längst absehbar. Seit Jahr und Tag weisen nicht alleine DIE LINKE und die GEW darauf hin, dass es angesichts des wachsenden Lehrkräftemangels zu einem... Weiterlesen


  1. 18:00 - 20:00 Uhr
    RLS-Seminarraum, Ebendorfer Str. 4, 39108 Magdeburg Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen-Anhalt

    Die Konsequenzen des Krieges in der Ukraine und der Kampf um die neue Weltordnung Teil 2

    Die Konsequenzen des Krieges in der Ukraine und der Kampf um die neue Weltordnung Teil 2 mit David Noack, Gesprächskreis Friedens- und Sicherheitspolitik RLS Berlin In seinem ersten Vortrag hatte der Historiker einen umfassenden Überblick über die politische Entwicklung der Ukraine im Laufe der Jahrhunderte gegeben. Zudem wurden entscheidende... mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 19:00 - 21:00 Uhr
    Studentischer Aufenthaltsraum am Steintorcampus, Emil-Abderhalden-Straße 25, 06108 Halle Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen-Anhalt

    Eine feministische Perspektive auf die Wohnraumfrage

    Eine feministische Perspektive auf die Wohnraumfrage, mit Sarah Uhlmann Die Wohnung ist der zentrale Ort sozialer Reproduktion. Hier schlafen und essen wir - hier verbringen wir den Großteil unserer Freizeit. Doch die Bedingungen, unter denen wir uns reproduzieren, sind maßgeblich von ökonomischen und politischen Faktoren abhängig. Die eigenen... mehr

    In meinen Kalender eintragen

Landesgeschäftsstelle

DIE LINKE. Sachsen-Anhalt
Ebendorfer Str. 3
39108 Magdeburg

Tel. 0391 732 48 40
Fax 0391 732 48 48
E-Mail