Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Solidarität ist das Gebot der Stunde

Fraktion DIE LINKE legt Sofortmaßrahmenprogramm zur Bekämpfung der Folgen der Corona-Krise vor.

Empfehlungen der LINKEN. Sachsen-Anhalt wegen Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus (COVID-19)

Liebe Genossinnen und Genossen,

angesichts der Corona-Welle und der gegenwärtigen weitreichenden Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) sollte derzeit auf alle Veranstaltungen und Beratungen verzichtet werden. Sofern möglich sollte alles in Telefon- oder Videokonferenzen umgewandelt werden und zwingend nötige Beschlüsse per Umlaufverfahren gefasst werden. Wir, als Landesgeschäftsstelle, sagen hiermit alle Veranstaltungen in den kommenden vier Wochen ab, das betrifft auch die geplanten Kreistouren.

Alle Mitarbeiter der Landesgeschäftsstelle befinden sich in den kommenden vier Wochen im Homeoffice. Eine Erreichbarkeit per Telefon und Mail ist sichergestellt. Der Beratungsraum der Landesgeschäftsstelle wird bis auf Widerruf für keinerlei Veranstaltungen zur Verfügung gestellt.

Wenn im Umfeld Erkrankungen oder Verdachtsfälle auftauchen, dann sind selbstverständlich die von den Gesundheitsämtern verfügten Verhaltensregeln einzuhalten, insbesondere eine 14-tägige Quarantäne.

Viele unserer Mitglieder gehören den Risikogruppen an. Bitte schaut in eurer Umgebung, wo Menschen Hilfe brauchen und lebt Solidarität, z.B. durch Botengänge oder Einkäufe für diejenigen, die unter Quarantäne stehen oder wegen des erhöhten Risikos nicht aus dem Haus gehen mögen.

Selbstverständlich werden wir euch weiter informieren.

 

Presseerklärungen

Henriette Quade

Das Problem heißt Rassismus – Solidarität mit allen Betroffenen rechter Gewalt und Hetze

Zu den heute durch das Innenministerium veröffentlichten Zahlen zur politisch motivierten Kriminalität in Sachsen-Anhalt erklärt die Abgeordnete Henriette Quade: Es kommt nicht überraschend: Sachsen-Anhalt hat ein Problem mit Rassismus. Bundesweit sind die Zahlen rechter Straf- und Gewalttaten enorm angestiegen. Nahezu täglich werden Angriffe auf... Weiterlesen


Hendrik Lange

Jahrelange Unterfinanzierung der Hochschulen rächt sich

Zu jüngsten Diskussionen um die Hochschulen des Landes, speziell auch um Magdeburg-Stendal, erklärt der Abgeordnete Hendrik Lange: An der Hochschule Magdeburg-Stendal üben Studierende Kritik an der Qualität des Studiums und seiner Organisation. Zweifellos sind hier zahlreiche Probleme an der Hochschule selbst zu klären. Aber - wo hier der Schuh... Weiterlesen


Henriette Quade

Weiße Salbe schützt nicht vor Verkehrsunfällen

Zur heute vom Minister für Inneres und Sport vorgestellten Verkehrsunfallbilanz für das Jahr 2015 bemerkt die Abgeordnete Henriette Quade: Der Innenminister hält es für wichtig, darauf zu verweisen, dass die Anzahl der sich im Jahr 2015 ereigneten Unfälle insgesamt den zweittiefsten Wert der vergangenen 25 Jahre darstelle. Angesichts der Zahl der... Weiterlesen


Swen Knöchel

Aufrüstung schützt vor Terrorismus nicht

Zu den Terroranschlägen in Brüssel und daraus resultierenden politischen Debatten erklärt der Vorsitzende der Fraktion Swen Knöchel: Entsetzen und Trauer beherrschen noch immer die Gefühle nach den schrecklichen Ereignissen in Brüssel. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und ihren Angehörigen. Weiterlesen


Henriette Quade

Einsatz von Elektroschockpistolen durch Streifenpolizisten wird strikt abgelehnt

Nach Meinung der Polizeigewerkschaft DPolG in Sachsen-Anhalt sollen Streifenpolizisten bald mit Elektroschockpistolen (Tasern) ausgestattet werden. Dazu erklärt die Abgeordnete Henriette Quade: Die Forderung nach dem Einsatz von Tasern wird aus Sicht der LINKEN abgelehnt, er ist strikt der falsche Weg. Es ist auf keinem Fall hinnehmbar, dass Taser... Weiterlesen


Landesgeschäftsstelle

DIE LINKE. Sachsen-Anhalt
Ebendorfer Str. 3
39108 Magdeburg

Tel. 0391 732 48 40
Fax 0391 732 48 48
E-Mail