Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Monika Hohmann und Andreas Henke informieren: Schulen können sich für Anne-Frank-Tag 2022 anmelden

Harzkreis. Ab sofort können sich Schulen für den „Anne-Frank-Tag 2022" anmelden. Darüber informieren die Harzer LINKE-Landtagsabgeordneten Monika Hohmann und Andreas Henke, die die Schulen im Harzkreis dazu ermuntern möchten, sich für den bundesweiten Aktionstag anzumelden.

Hohmann und Henke erklären weiter: „Seit 2017 führt das Anne Frank Zentrum jedes Jahr an Anne Franks Geburtstag, am 12. Juni, den Anne Frank Tag durch. Der bundesweite Aktionstag soll an den teilnehmenden Schulen das Engagement für eine demokratische Gesellschaft stärken.

Den Schulen werden durch das Anne Frank Zentrum kostenfrei digitale und gedruckte Lernmaterialien für den diesjährigen Projekttag gegen Antisemitismus und Rassismus zur Verfügung gestellt. Dazu gehören unter anderem eine großformatige Plakatausstellung, die Anne Frank-Zeitung und Begleitmaterialien für Lehrkräfte", führen die Linkspolitiker weiter aus.

„Auch 77 Jahre nach Anne Franks Ermordung ist die Auseinandersetzung mit allen Erscheinungsformen von Antisemitismus und Rassismus notwendiger denn je", zeigen sich die beiden Harzer Abgeordneten überzeugt. „Die aktuellen Versuche rechtsextremer und rechtspopulistischer Akteure, die Verfolgung und den Massenmord von Millionen Menschen durch den Hitlerfaschismus zu verharmlosen, müssen durch eine demokratisch verfasste Zivilgesellschaft beantwortet werden."

Weitere Infos zur Teilnahme am Anne Frank Tag gibt es im Internet auf www.annefranktag.de, informieren Hohmann und Henke abschließend.


Pressekontakt

Pressesprecher Alexander Sorge

DIE LINKE. Sachsen-Anhalt
Ebendorfer Straße 3
39108 Magdeburg

Telefon: 0391 732 48 50
Fax:      0391 732 48 48
presse(at)dielinke-lsa.de