Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Sommertour mit Station in Elbingerode: (v.r.n.l.) Oberharzstadt-Bürgermeister Frank Damsch im Gespräch mit LINKE-Landtagsmitglied Monika Hohmann, LINKE-Pressesprecher Christian Härtel und LINKE-Kreistagsmitglied Evelyn Edler

LINKE-Politikerinnen Hohmann und Edler sichern Oberharzern weiterhin politische Unterstützung zu

Arbeitsgespräch mit Oberharzstadt-Bürgermeister Frank Damsch in Elbingerode

 

Oberharzstadt/Elbingerode. Im Rahmen ihrer Sommertour durch den Harzkreis machten die LINKE-Landtagsabgeordnete Monika Hohmann und LINKE-Kreistagsmitglied Evelyn Edler dieser Tage auch in der Oberharzstadt Station. In Elbingerode kamen die beiden Linkspolitikerinnen zu einem Arbeitsgespräch mit Bürgermeister Frank Damsch zusammen, in dessen Mittelpunkt aktuelle Themen der Stadtentwicklung standen.

Arbeitsgespräch mit Oberharzstadt-Bürgermeister Frank Damsch in Elbingerode

 

Oberharzstadt/Elbingerode. Im Rahmen ihrer Sommertour durch den Harzkreis machten die LINKE-Landtagsabgeordnete Monika Hohmann und LINKE-Kreistagsmitglied Evelyn Edler dieser Tage auch in der Oberharzstadt Station. In Elbingerode kamen die beiden Linkspolitikerinnen zu einem Arbeitsgespräch mit Bürgermeister Frank Damsch zusammen, in dessen Mittelpunkt aktuelle Themen der Stadtentwicklung standen.

 

So informierte Damsch beide Abgeordnete über Fortschritt bei denen im Stadtgebiet laufenden drei großen Bauvorhaben, die Schulsporthalle in Benneckenstein, das Feuerwehrgerätehaus in Elbingerode und die Susenburger Straße im gleichnamigen Ortsteil, die sich allesamt planmäßig in der Umsetzung befinden.

 

Trotz dieser regen Bautätigkeit sei im Oberharz wie in nahezu allen Kommunen des Landes ein deutlicher Sanierungsstau bei der kommunalen Infrastruktur zu verzeichnen, gaben Hohmann und Edler zu bedenken. Als Beispiele nannte Damsch die Bode-Stützmauern in den Ortsteilen und die Schwimmhalle in Benneckenstein. Diese Herausforderungen werde die Stadt im Zusammenwirken mit den Partnern im Kreis und im Land gewohnt ergebnisorientiert und mit der nötigen Portion Optimismus angehen.

 

Der Oberharzer „Lenkungsgruppe Tourismus“, der Vertreter aus Tourismus, Verwaltung und Politik angehören, bot Hohmann ihre Mitarbeit an. Der Lenkungsgruppe, in der Evelyn Edler bereits mitwirkt, bescheinigte Damsch eine gute Arbeit. „Die Fachleute arbeiten zielstrebig an der Stärkung unserer touristischen Potentiale und den Möglichkeiten einer Umsetzung der im Tourismuskonzept formulierten Ziele. 

 

Abschließend versicherten Monika Hohmann und Evelyn Edler gegenüber dem Bürgermeister, die Anliegen der Oberharzstadt und ihrer Bürgerinnen und Bürger auf Landes- und Kreisebene weiterhin zu begleiten und zu unterstützen.

 


Pressekontakt

Pressesprecher Alexander Sorge

DIE LINKE. Sachsen-Anhalt
Ebendorfer Straße 3
39108 Magdeburg

Telefon: 0391 732 48 50
Fax:      0391 732 48 48
presse(at)dielinke-lsa.de