Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
(v.l.n.r.) Die Leiterin des Kinder- und Freizeitzentrum des Internationalen Bundes (IB) Nicole Schulze stellt LINKE-Bundestagsmitglied Rosemarie Hein und LINKE-Landtagsmitglied Monika Hohmann die Veranstaltungsreihe „Kinderakademie Harz“ vor.

LINKE-Abgeordnete Hein und Hohmann zu Gast bei der Kinderakademie Harz und der Freiwilligen-Agentur in Wernigerode

Wernigerode. Ziel der Sommertour der LINKE-Bundestagsabgeordneten Rosemarie Hein und der LINKE-Landtagsabgeordneten Monika Hohmann war dieser Tage auch Wernigerode. In der Harzstadt informierten sich die Linkspolitikerinnen über die „Kinderakademie Harz“ und die „Freiwilligen-Agentur“.

Wernigerode. Ziel der Sommertour der LINKE-Bundestagsabgeordneten Rosemarie Hein und der LINKE-Landtagsabgeordneten Monika Hohmann war dieser Tage auch Wernigerode. In der Harzstadt informierten sich die Linkspolitikerinnen über die „Kinderakademie Harz“ und die „Freiwilligen-Agentur“.

 

In den Räumlichkeiten des Kinder- und Freizeitzentrum des Internationalen Bundes (IB) in der Feldstraße stellten die Leiterin Nicole Schulze und ihre Mitarbeiterinnen die Veranstaltungsreihe „Kinderakademie Harz“ vor, die vor allem bei Kindern im Alter zwischen 8 und 10 Jahren auf großes Interesse treffe. In den eintägigen Seminaren und Exkursionen und zweitägigen Workshops werden spannende Veranstaltungen rund um Themen aus den Bereichen Naturwissenschaft, Umwelt, Demokratie und Technik angeboten.

 

Hein und Hohmann begrüßen die enge Zusammenarbeit mit den Grundschulen in der Stadt und die Tatsache, dass Kinder unabhängig vom Einkommen der Eltern in den Genuss dieser vielfältigen und auf die Bedürfnisse und Interessen der Kinder ausgerichteten Freizeit- und Bildungsangebote kommen.

 

Die zweite Station führte zur Freiwilligen-Agentur des Diakonischen Werks in der Steingrube. Biance Tschöke vom Wernigeröder Kontaktbüro gab dort einen Überblick über die Tätigkeitsfelder und Rahmenbedingungen, unter denen die freiwilligen Helferinnen und Helfer vor allem im Bereich der unterstützenden Familien- und Seniorenbegleitung zum Einsatz kommen.

 

Die Gespräche in beiden Einrichtungen hätten erneut die Notwendigkeit einer auskömmlichen finanziellen und personellen Absicherung der haupt- und ehrenamtlichen Vereinsarbeit mit Kindern, Jugendlichen, Familien und Senioren gezeigt, erklärten MdB Rosemarie Hein als Mitglied im Bundestags-Unterausschuss für Bürgerschaftliches Engagement und MdL Monika Hohmann als Sprecherin für Sozial-, Kinder-, Familien- und Seniorenpolitik abschließend.


Pressekontakt

Pressesprecher:in
Anke Lohmann

Alexander Sorge

DIE LINKE. Sachsen-Anhalt
Ebendorfer Straße 3
39108 Magdeburg

Telefon: 0391 732 48 50
Fax:      0391 732 48 48
presse(at)dielinke-lsa.de