Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Landesregierung angesichts der Situation an den Schulen offenbar ratlos

Thomas Lippmann bemerkt:

„Die Bildungslandschaft in Sachsen-Anhalt, die an den Schulen im Besonderen, ist in schwerem Fahrwasser. Die Methode des “Pfeifens im Walde“ wird da keine Abhilfe schaffen, offenbar regieren Rat- und Hilflosigkeit.“

 

 

DIE LINKE. Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt

 

Bildungsminister Tullner hatte für heute zur traditionellen Pressekonferenz zur Eröffnung des Schuljahrs 2016/17 geladen. Zentrales Ziel, so wahr zu vernehmen, sei eine bestmögliche Unterrichtsversorgung.

Dazu bemerkt der bildungspolitische Sprecher der Fraktion Thomas Lippmann:

„Die Bildungslandschaft in Sachsen-Anhalt, die an den Schulen im Besonderen, ist in schwerem Fahrwasser. Die Methode des “Pfeifens im Walde“ wird da keine Abhilfe schaffen, offenbar regieren Rat- und Hilflosigkeit.“


Thomas Lippmann wird dazu am kommenden Mittwoch (10. August 2016, 10.00 Uhr, Landtag von Sachsen-Anhalt, Raum A 239) vor der Landespressekonferenz die Position der Fraktion DIE LINKE erläutern sowie Vorschläge unterbreiten, wie der mehr als missliche Lage an den Schulen des Landes begegnet werden kann. Im Zentrum werden dabei die Themen Unterrichtsversorgung und Einsatz Pädagogischer Mitarbeiter*innen stehen.

 

Magdeburg, 4. August 2016

 

Pressesprecher:

Dr. Thomas Drzisga (v.i.S.d.P.)
Tel.:     0391 / 560 5004
Mobil:   0171 / 22 300 35
Fax:     0391 / 560 5028
E-Mail: drzisga@dielinke.lt.sachsen-anhalt.de oder
            drzisga@gmx.de

 


Pressekontakt

Pressesprecher Alexander Sorge

DIE LINKE. Sachsen-Anhalt
Ebendorfer Straße 3
39108 Magdeburg

Telefon: 0391 732 48 50
Fax:      0391 732 48 48
presse(at)dielinke-lsa.de