Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Foto: Frank Schwarz
Linksfraktion, Jan Korte

Jan Korte informiert: Bund fördert Ersatzneubau des Harzgeröder Schwimmbades mit 3 Millionen Euro

Harzgerode. Gute Neuigkeiten für die Stadt Harzgerode. Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat nach Mitteilung des regionalen Bundestagsabgeordneten Jan Korte (DIE LINKE) am 3. März eine Förderung des Ersatzneubaus des Schwimmbades Harzgerode in Höhe von knapp 3 Millionen Euro beschlossen.

Die Stadt Harzgerode hatte die Fördermittel beim Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" beantragt. Die Förderung über 2.994.440 Euro ist eine gute Nachricht für Harzgerode und die Harzregion“, freut sich Korte.

Insgesamt sind Fördermittel für Sportstätten und Kultureinrichtungen in Höhe von rund 400 Millionen Euro auf den Weg gebracht worden. Bundesweit wurden 1.300 Förderanträge von Städten und Gemeinden eingereicht.

„Die aktuelle Krise verschärft die Finanzprobleme unserer Dörfer und Städte. Das zeigt auch die Vielzahl der Anträge“, gibt der Linkspolitiker zu bedenken. So setze sich seine Fraktion für eine Verlängerung des Förderprogramms ein, da erneut Hunderte Kommunen mit ihren Anträgen nicht berücksichtigt werden konnten. „Es ist wichtig, dass es überall im Land eine gute Versorgung mit Schwimmbädern, Turnhallen und Kultureinrichtungen gibt“, so Jan Korte.

 


Pressekontakt

Pressesprecher:in
Anke Lohmann

Alexander Sorge

DIE LINKE. Sachsen-Anhalt
Ebendorfer Straße 3
39108 Magdeburg

Telefon: 0391 732 48 50
Fax:      0391 732 48 48
presse(at)dielinke-lsa.de