Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Den Bahnbetrieb langfristig sichern!

Nach aktuellen Berichten über eine drohende Insolvenz des Bahnunternehmens Abellio betont der verkehrspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE:

»Die neue Forderung des niederländischen Finanzministers an die hiesige Landesregierung zum Finanzbedarf des Bahnunternehmens Abellio darf keine Fortsetzung der gescheiterten ‚wettbewerblichen Vergabe‘ des Schienenpersonennahverkehrs werden. Die Landesregierung ist aufgefordert, die Aufrechterhaltung des Zugverkehrs sicherzustellen und auf diese Weise die Arbeitsplätze der Beschäftigten zu sichern. Gleichzeitig sind aus dem letztlichen Scheitern des Verkehrsvertrages die notwendigen Schlüsse zu ziehen, um derartige Probleme künftig zu vermeiden. Billigvergaben an die günstigsten Bieter*innen zulasten der Mitarbeiter*innen und der Versorgungssicherheit dürfen sich nicht wiederholen.«


Pressekontakt

Pressesprecher Alexander Sorge

DIE LINKE. Sachsen-Anhalt
Ebendorfer Straße 3
39108 Magdeburg

Telefon: 0391 732 48 50
Fax:      0391 732 48 48
presse(at)dielinke-lsa.de