Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Janina Böttger, Stephan Krull

Stellungnahme zur Aktion gegen das »System Tönnies« am 5. September in Weißenfels

Wir unterstützen den Aufruf der NGG und des BUND zur Kundgebung und Demonstration am 5. September um 14 Uhr in Weißenfels. Das System von Tönnies & Co, aus Leiharbeit und Werkverträgen, aus krasser Ausbeutung von Menschen und der Missachtung von Tierrechten ist krank und macht krank.

Wir unterstützen den Kampf für eine Fleischwirtschaft ohne Ausbeutung, ohne Leiharbeit und ohne Werkverträge. Wir solidarisieren uns mit dem Kampf um sichere, gesunde und faire, tariflich entlohnte Arbeit.
Die Profite und der Reichtum von Tönnies & Co. sind auch durch ausbeuterische Lebens- und Arbeitsbedingungen zehntausender osteuropäischer Werkvertragbeschäftigter erkauft. Die Landesregierung und die Ämter vor Ort müssen den unerträglichen Zuständen in der industriellen Schlachtung endlich einen Riegel vorschieben.

DIE LINKE steht für das Verbot von ausbeuterischen Werkverträgen und Leiharbeit in der Fleischwirtschaft.

DIE LINKE steht dafür, dieses kranke System zu stoppen.


Pressekontakt

Pressesprecher Alexander Sorge

DIE LINKE. Sachsen-Anhalt
Ebendorfer Straße 3
39108 Magdeburg

Telefon: 0391 732 48 50
Fax:      0391 732 48 48
presse(at)dielinke-lsa.de