Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Eva von Angern, Stefan Gebhardt

Osten ist klarer Verlierer der Wahl von Armin Laschet zum Parteivorsitzenden.

Zur heutigen Wahl von Armin Laschet zum neuen Parteivorsitzenden der CDU erklären die Fraktionsvorsitzende Eva von Angern und der Landesvorsitzende Stefan Gebhardt:

Eva von Angern: Mit der Wahl von Armin Laschet zum Vorsitzenden der CDU wird es die Fortführung der Politik Merkels mit männlichen Mitteln geben. Antworten auf die fortschreitende soziale Spaltung der Gesellschaft sind von Armin Laschet nicht zu erwarten. Der Osten ist klarer Verlierer dieser Entscheidung.

Stefan Gebhardt: Die Zukunft der CDU ist inhaltlich offen, da ein klares parteipolitisches Profil bei Armin Laschet nicht erkennbar ist. Somit ist die CDU erst mal eine Blackbox. Die Wahl stellt aber auch eine Niederlage für CDU Sachsen-Anhalt dar, die sich im Vorfeld der Wahl klar für Friedrich Merz aussprachen. Damit hat sich die CDU Sachsen-Anhalt innerparteilich isoliert.


Pressekontakt

Pressesprecher Alexander Sorge

DIE LINKE. Sachsen-Anhalt
Ebendorfer Straße 3
39108 Magdeburg

Telefon: 0391 732 48 50
Fax:      0391 732 48 48
presse(at)dielinke-lsa.de