Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Stendal

Ein Tag der Erinnerung, der Mahnung aber auch der Freude und Dankbarkeit

Auch 2016, zum 71. Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus und dem Ende des von Deutschland begonnenen Weltkrieges, gedachten Mitglieder des Kreisverbandes an die für unsere Freiheit Gefallenen. Zahlreich nahmen Mitglieder der LINKEN an der Veranstaltung der Stendaler Freundschaftsgesellschaft auf dem sowjetischen Ehrenfriedhof in Stendal teil. Neben Beiträgen der Gesellschaft selbst und eines Abgeordneten der russischen Botschaft sprach auch der LINKE-Stadtrat Enrico Schild.

Auch 2016, zum 71. Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus und dem Ende des von Deutschland begonnenen Weltkrieges, gedachten Mitglieder des Kreisverbandes an die für unsere Freiheit Gefallenen. Zahlreich nahmen Mitglieder der LINKEN an der Veranstaltung der Stendaler Freundschaftsgesellschaft auf dem sowjetischen Ehrenfriedhof in Stendal teil. Neben Beiträgen der Gesellschaft selbst und eines Abgeordneten der russischen Botschaft sprach auch der LINKE-Stadtrat Enrico Schild.

Auch wenn es heute – in dem Land, das weiterhin einen »National-Sozialistischen Untergrund« aufzuarbeiten hat und in dem Parteien, die sich nach der »Volksgemeinschaft« sehnen, zweistellige Ergebnisse erringen – mehr denn je angebracht wäre, stößt das Gedenken leider auch in Stendal auf viel zu wenig Resonanz in Politik und Gesellschaft.


Pressekontakt

Pressesprecher Alexander Sorge

DIE LINKE. Sachsen-Anhalt
Ebendorfer Straße 3
39108 Magdeburg

Telefon: 0391 732 48 50
Fax:      0391 732 48 48
presse(at)dielinke-lsa.de