Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Henriette Quade, Christina Buchheim

Cyberattacke stellt Frage nach Cybersicherheit im ganzen Land

Vor dem Hintergrund der Cyberattacke auf das Netzwerk der Verwaltung des Landkreises Anhalt-Bitterfeld erklären Henriette Quade, Mitglied des Innenausschusses, und Christina Buchheim, Abgeordnete aus Köthen:

»Die Cyberattacke auf die Verwaltung des Landkreises Anhalt-Bitterfeld stellt die Frage der Cybersicherheit im ganzen Land. Es ist nicht nur eine Frage des Landkreises, sondern der Datensicherheit und der Handlungsfähigkeit des Staates. Die Landesregierung muss ihre Maßnahmen, ihre Sicherungs- und Unterstützungsmaßnahmen für die Kommunen evaluieren und den Abgeordneten im Ausschuss für Inneres und Sport so schnell wie möglich darstellen. Der Landkreis darf mit den Problemen nicht allein gelassen werden. Cybersicherheit ist eine der zentralen Herausforderungen unserer Zeit.«

Die Fraktion DIE LINKE hat zahlreiche Fragen in diesem Zusammenhang aufgelistet und einen Antrag auf Selbstbefassung (siehe Anlage) gestellt.


Pressekontakt

Pressesprecher Alexander Sorge

DIE LINKE. Sachsen-Anhalt
Ebendorfer Straße 3
39108 Magdeburg

Telefon: 0391 732 48 50
Fax:      0391 732 48 48
presse(at)dielinke-lsa.de