Grauer Kasten
Jetzt Spenden!
Foto: Flickr/ Michel Arriens/ CC-BY-NC-2.0
Neu hier? Umfrage für "frische" Mitglieder
Banner Jugendverband

Landesgeschäftsstelle

DIE LINKE. Sachsen-Anhalt
Ebendorfer Str. 3
39108 Magdeburg

Tel. 0391 732 48 40
Fax 0391 732 48 48
E-Mail 

 
 

Zur Zeit wird gefiltert nach: Landesvorstand

17. Juli 2018 Andreas Höppner Andreas Höppner, Landesvorsitzender/DIE LINKE. im Landtag /Presse

Solidarität mit tierhaltenden Betrieben – Bauern sofort unterstützen!

Die langanhaltende Dürreperiode setzt den landwirtschaftlichen Unternehmen stark zu und einzelne Betriebe sind bereits in ihrer Existenz gefährdet. Aktuell rechnet man mit Ernteausfällen zwischen 50 und 80 Prozent. Dazu erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Landtag von Sachsen-Anhalt Andreas Höppner: Mehr...

 
Die Roten in Farbe
Presseerklärungen
25. Juni 2018 Andreas Höppner Aktuell/Andreas Höppner, Landesvorsitzender/DIE LINKE. im Landtag /Presse

Das Land endlich vom Kopf auf die Füße stellen.

Pressemitteilung zum Abschluss der 3. Tagung des 6. Landesparteitags am 23. Juni 2018 im Kulturhaus Benndorf. Mehr...

 
Weitere Meldungen
11. September 2017 Andreas Höppner Landesvorstand/Presse

Klare Ansage: 77 000 Unterschriften gegen den Bildungsmangel

Die im Mai 2017 gestartete Volksinitiative wird heute 96 550 Unterschriften im Landtag übergeben. Gültig sind davon laut Volksinitiative rund 77 000 Unterschriften. 30 000 Unterschriften hätten bereits ausgereicht, um den Landtag damit zu befassen. Im Bündnis „Den Mangel beenden! – Unseren Kindern Zukunft geben!“ aus Elterninitiativen, Gewerkschaften, Lehrer- und Schulverbänden ist auch DIE LINKE. Sachsen-Anhalt aktiv. Zur Unterschriftenübergabe erklärt der Landesvorsitzende Andreas Höppner: Mehr...

 
21. August 2017 Andreas Höppner Aktuell/Landesvorstand/Presse

25 Jahre Rostock-Lichtenhagen - Erklärung von Andreas Höppner, Landesvorsitzender der Partei DIE LINKE in Sachsen-Anhalt

Im August 1992 griffen in Rostock-Lichtenhagen Neonazis die Unterkünfte von Asylbewerbern und vietnamesischen Vertragsarbeitern an. Die Täter randalierten mehrere Tage und Nächte lang. Sie zündeten die Wohnungen ihrer Nachbarn an. Sie bedrohten deren Gesundheit und Leben. Hunderte Nazis wurden angefeuert von Tausenden Schaulustigen. Polizei und Politik versagten beim Schutz der angegriffenen Menschen. Wenige Wochen später schränkte der Bundestag im Angesicht der Ereignisse das Grundrecht auf Asyl ein. Mit dieser Gesetzänderung wurde der Rahmen legaler Möglichkeiten zur Einwanderung in die Bundesrepublik erheblich eingeschränkt. Mehr...

 
10. Juli 2017 Andreas Höppner Aktuell/Landesvorstand/Presse

Solidarität statt Gewalt

Wir, DIE LINKE, sind mit 80.000 Menschen friedlich, laut und bunt für "Grenzenlose Solidarität" und gegen die Politik der Trumps, Erdogans, Putins und Merkels auf die Straße gegangen, denn deren Politik bringt diese Welt sozial und ökologisch an den Rand der Existenz. Wir fordern statt der Treffen der G20 die massive Stärkung der UNO und ihrer Institutionen. Dort und nicht etwa in elitären Clubs müssen Wege für eine gerechtere Weltordnung, Vereinbarungen gegen Krieg und Gewalt sowie für ökologisches Umsteuern gefunden werden.  Mehr...