Das krasse style-Element
 
8. Mai 2017 Birke Bull-Bischoff

Tag der Befreiung

Zum 8. Mai 2017 erklärt die Landesvorsitzende Birke Bull-Bischoff:

»Der 8. Mai ist der Tag der Befreiung. Damit beendeten die Alliierten den Krieg in Europa, mit dem die Deutschen und ihre Verbündeten beispiellosen Terror und Gräuel über die besetzten Gebiete brachten. DIE LINKE gedenkt an diesem Tag der Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft und des Widerstandes gegen die faschistischen Regime. Der Krieg in Europa und Asien kostete mindestens 60 Millionen Menschen das Leben. Mit mehr als 27 Millionen Toten hatte die Sowjetunion die größten Verluste. Der antisemitischen und rassistischen Vernichtungspolitik fielen über sechs Millionen Menschen zum Opfer.

Mit der Befreiung am 8. Mai waren Rassismus, Antisemitismus und Autoritarismus nicht verschwunden. Auch 72 Jahre nach Ende des II. Weltkrieges diskutieren wir über Wehrmachtsverehrung und Rechtsextreme in der Bundeswehr oder über die politische Forderung einer 180-Grad-Wende bei der Erinnerungskultur. Wir schauen europaweit bei den Wahlgängen auf die Ergebnisse rechtspopulistischer Parteien, die längst wieder salonfähig sind. Wir schauen auf die autokratische Regierungsumbildung in der Türkei.

Der Abbau der Demokratie droht in ihr selbst. Für DIE LINKE bleibt der 8. Mai ein Tag der Mahnung und des ehrenden Gedenkens. Gegen das Vergessen, gegen Beschönigungen und Verharmlosungen setzen wir Zivilcourage, die Verteidigung der Demokratie und den Respekt vor Wahrheit und Menschenwürde.«

DIE LINKE bei Gedenkveranstaltungen in Sachsen-Anhalt:
http://www.dielinke-sachsen-anhalt.de/aktuell/termine/